Der nächste Fellows Ride wirft seine Schatten voraus

Hervorgehoben

Im Mai 2018 hatte der Fellows Ride Premiere. Es begann mit einem Motorradtreffen in meiner Heimatstadt Würzburg zugunsten der Depressionshilfe. „Mit offenem Visier gegen Depression“ hieß damals das Motto.

Danach bin ich mit meinem Motorrad einmal um die Welt gefahren und habe gelernt, dass die Krankheit und der Umgang mit Depression ein globales Problem darstellen. Die Idee des Fellows Ride zog weite Kreise. In Australien nahm ich am „Black Dog Ride“ teil. Einer großen Ausfahrt, die in vielen Städten Australiens und mit unterschiedlichen Aktionen alle auf Depression und Suizidprävention aufmerksam machte.

Black Dog Ride 2018 in Melbourne

Von diesem Erlebnis inspiriert und motiviert möchte ich am 24. April 2021 eine Motorrad-Ausfahrt in Deutschland organisieren. Das Konzept ist so einfach wie genial: In Würzburg und in anderen Städten Deutschlands treffen an einem sonnigen Frühlingstag sich Motorradfahrer*innen zur Saisoneröffnung. Wir fahren eine Runde und bringen ein Thema ins Rollen, das in vielen Bereichen unserer Gesellschaft noch ein Schattendasein fristet: Depressionshilfe und mentale Gesundheit. Weiterlesen