Über uns: Erfahre die Geschichte hinter Fellowsride » Dieter Schneider

Erfahre mehr über uns

Der 1959 in Koblenz geborene, ehemalige Olympia Fechter Dieter Schneider ist leidenschaftlicher Motorradreisender. Nach dem BWL-Studium an der FHWS in Würzburg begann er seine berufliche Karriere in der Medien- und Werbebranche. In Würzburg lernte er auch seine spätere Frau kennen, mit der er eine Familie gründete. Seine Leidenschaft fürs Motorradfahren wurde von seinem Sohn geweckt, der sich nach einer schweren Depression das Leben nahm. Ein Jahr nach dem Tod seines Sohnes, brach er 2015 zu einer viermonatigen Transafrika-Tour auf, die ihn von Würzburg bis nach Kapstadt brachte.


Im Juni 2018 startete er eine Weltumrundung, die zwei Jahre später in Buenos Aires durch die Corona-Pandemie unterbrochen wurde. Sein Motorrad steht noch in Argentinien und Corona-bedingt führt er seine Reise von zu Hause „im Kleinen“ fort, wie es ihm ein buddhistischer Mönch im Himalaya empfohlen hat.


Erfahre mehr über unsere Projekte

Dieter Schneider ist ausgebildeter Fachjournalist für Reise und Motor. Er engagiert sich ehrenamtlich in einigen sozialen Projekten. Unter anderem hat er gemeinsam mit seinem Freund und ehemaligem Weltklasse-Schwimmer Thomas Lurz eine Stiftung zugunsten Behindertensport sowie für Depressionshilfe ins Leben gerufen. Dieter hält aktuell Vorträge über seine Motorradreisen und plant weitere Touren für die Zukunft. Die Aufmerksamkeit, die seine Bilder und Geschichten beim Publikum und in den Medien wecken, will auf die Depressionshilfe umlenken. „Depression hat noch keine Lobby in unserer Gesellschaft“.

So beschreibt er den Umgang mit einer Volkskrankheit, die noch viel zu oft tabuisiert und stigmatisiert wird. Unter dem Motto „mit offenem Visier für Depressionshilfe“, organisiert er verschiedene Projekte in der Motorrad-Community. Unter anderem den „Fellows Ride“, eine Motorradausfahrt zugunsten der mentalen Gesundheit.


Erfahre mehr über unsere Projekte

Thomas Lurz und Dieter Schneider Stiftung

Den beiden Stiftern sind einerseits die Sportförderung sowie andererseits die Depressionshilfe und Suizidprävention große Anliegen. Die ehemaligen Leistungssportler Thomas Lurz (Freiwasserschwimmer) und Dieter Schneider (Fechter) wollen mit ihrer Stiftung ein Zeichen für eine selbstverständliche Inklusion aller Menschen und einer Enttabuisierung von Depression in gesellschaftlichen Prozessen setzen. Stiftungszweck ist daher die Förderung von Forschungen und Projekten in Bereichen des Behindertensports und der Depressionshilfe. Die Stiftung kooperiert eng mit der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.


Mehr über die Stiftung

Du möchtest uns unterstützen?

Empfänger Thomas Lurz und Dieter Schneider Stiftung
Kennwort Fellows Ride
IBAN DE85790300011000190500
BIC FUCEDE77XXX
Bank Fürstl. Castell’sche Bank Würzburg
PayPal Spendenlink

Wird eine Spendenbescheinigung gewünscht, bitte bei der Überweisung die Adresse angeben, wohin die Bescheinigung gesendet werden soll.

Du hast Fragen? Schreib uns einfach!

Kontaktiere uns

    Jetzt spenden

    Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst Du dem zu. Datenschutzerklärung